Apollo-Hotel-Cyprus.com

Hotelinformationen und Reisetips für Zypern


\r\n\r\n\r\n

Ausflugsziele auf Zypern

\r\n

Die größte Insel im östlichen Teil des Mittelmeers bietet nicht nur Strandurlaub, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele von denen hier ein kleiner Teil beschrieben ist.

Die weitläufige Provinz Lefkosia verläuft bis Lefkosia oder Nicosia – Zyperns Hauptstadt
Mitten in der Messaoria Ebene liegt Nicosia oder auch Lefkosia, die Hauptstadt Zyperns. Die Stadt ist wegen der Teilung der Insel durch eine UN-Pufferzone getrennt. Dennoch sind die Sehenswürdigkeiten zahlreich erhalten und besonders der Johannesdom und die venezianische Mauer sollten bei einem Bummel durch die historische Altstadt besichtigt werden. Schöne Geschäfte und Boutiquen haben sich an der venezianischen Mauer angesiedelt.

Die weitläufige Provinz Lefkosia verläuft bis zu den Troodos Bergen im Westen. Spannende Ausflüge bieten sich zu den byzantinischen Kirchen in Galata oder zum Kloster von Agios-Irakleidios an. Auch die Königlichen Gräber und die ursprünglichen Bergdörfer bieten spannende Momente. Unbedingt ansehen sollte man sich die im Dorf Peristerona gelegene Moschee. Als prächtigste Kirche aus byzantinischer Zeit gilt die Kirche von Assinou, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde.

Felsige Hafenstadt Pafos, verträumtes Polis und kulinarisches Lakki
Das an einem felsigen Hang erbaute Pafos bietet vom oberen Teil der Stadt aus, einen schönen Blick über das Meer und den Hafen. Die Restaurants sind ebenso berühmt wegen ihrer Fischgerichte, wie die Stadt selbst für die vielen antiken Ruinen. Die Reste vom Haus des Dionysos und die Theseusvilla sollten bei einem Bummel ebenso besichtigt werden, wie die älteste Basilika von Zypern. Pafos hat ein besonders schönes Heimatmuseum, in dem die Geschichte der Gegend erforscht werden kann.

Von Pafos aus in Richtung Norden gelangt man an das im Jahre 1220 erbaute Kloster Agios-Neofytos. Wer auf dieser Route weiterfährt, kommt an der Nordküste in die kleine Stadt Polis mit einem wunderschönen Naturstrand. Zudem sieht man in Polis das berühmte Bad der Aphrodite. Ganz in der Nähe liegt das Fischerdorf Lakki, das mittlerweile schon weltberühmt ist wegen der vielfältigen Meeresfrüchte, die hier in den Restaurants angeboten werden. Etwas versteckt hinter dem Strand von Lakki liegt die Höhle Fontana Amorosa. Das Fischerdorf Agios Georgios tis Pegeias liegt ebenso an der Nordküste und bietet außer der alten Basilka noch eine besonders interessante Brutstätte für Schildkröten am Lara-Beach. Der Ursprung des türkischen Honigs liegt im Dorf Geroskipou, das außerdem ein erstaunlich spannendes Heimatmuseum hat.

Lemesos – moderner Hafen und Weinstadt
Lemesos wird international auch Limassol genannt und ist nicht nur der größte Hafen der Insel, sondern auch das Zentrum der Weinkelterei. Jedes Jahr im September feiert die zweitgrößte Stadt Zyperns ihren Wein. Kulinarische Leckereien und Wein werden dann in fast jedem der zahlreichen Partyzelte kostenlos gereicht. Die Hänge der umliegenden Troodosberge sind über und über mit Weinreben bepflanzt und laden zu schönen Spaziergängen durch die Reben ein. Ebenfalls interessant ist der Karneval in Lemesos mit bunten Festwagen. Die Stadt wird immer mehr zum Zentrum des Tourismus von Zypern. Museen und neu angelegte schöne Parks sollen die Touristen ansprechen. Die Stadt verfügt auch über einen öffentlichen Strand mit Umkleidekabinen, über einen Zoo und eine historische Burg. Für Partygänger wird ebenfalls viel getan. Diskotheken und Klubs ziehen ebenso wie ausgezeichnete Restaurants immer mehr Gäste an.

\r\n\r\nurlaub.de
\r\n